Vitamin D

Das Sonnenscheinvitamin

Der Herbst ist schon eine schöne Jahreszeit – Der Wald erstrahlt in verschiedenen Gelb-, Orange- und Röttönen, Spaziergänge an der kühlen Abendluft, im Hausinneren wärmen wir uns mit einer Tasse Tee am Kamin. Uns scheint es an nichts zu fehlen – an fast nichts! Denn wenn die Tage kürzer werden, fehlt es uns vor allem an Sonnenlicht und somit an #VitaminD. 
Es gibt eine Vielzahl an Studien, die sich mit dem „Sonnenvitamin“ beschäftigen. Fest steht, dass fast 50% der Bevölkerung weltweit mit Vitamin D unterversorgt sind! Damit in Verbindung stehen erhebliche gesundheitliche Risiken wie beispielsweise #Krebs#KHK#Hypertonie#Übergewicht#Diabetes, uvm. Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3356951/

Besonders ältere Menschen, Kinder und Personen, die sich überwiegend im Inneren aufhalten gehören zur Risikogruppe.
Vitamin D hat nämlich eine Sonderstellung unter den Vitaminen, denn nur mit Hilfe von Sonnenlicht kann unser Körper 80 bis 90 Prozent dieses lebenswichtigen Vitamins selbst synthetisieren. Die restlichen Anteile werden über die Nahrung gedeckt. Wie groß der Tagesbedarf an Vitamin D ist, hängt von zahlreichen Faktoren ab, nicht zuletzt vom jeweiligen Hauttyp. Fest steht, der Großteil der Bevölkerung hat einen zu niedrigen Vitamin-D-Spiegel und gerade in der kälteren Jahreszeit sollten wir ausreichend mit Vitamin D versorgt sein.

Bei Fragen oder Unsicherheit über Ihren Vitamin-D-Spiegel, stehen wir Ihnen zur Verfügung und können bei Bedarf feststellen, ob Sie gegebenenfalls Vitamin-D-Präparate zu sich nehmen sollten, um mögliche Risiken eines Vitamin-D-Mangels zu vermeiden.

Datenschutz

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen finden Sie unter Weitere Informationen.

Bitte wählen Sie eine Option um fortzufahren.

Die Auswahl wurde gespeichert.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Um fortzufahren, bitten wir Sie eine Option auszuwählen. Im Folgenden finden Sie nähere Informationen hierzu.

  • Google Maps Karten (inkl. Cookie) automatisch laden:

    Die Google Maps Karten werden automatisch geladen, wenn Sie die Seite aufrufen.

    Die Auswahl der Abfrage von Google Maps wird als Cookie hinterlegt. Dieses wird nach 30 Tagen automatisch gelöscht und Sie erhalten die Anfrage erneut. Weiterhin wird ein Cookie angelegt, wenn eine Google Maps Karte geladen wird. Dieses wird nach Verlassen der Seite gelöscht. Weitere Cookies werden nicht gespeichert.
  • Google Maps Karten (inkl. Cookie) manuell laden:

    Die Google Maps Karten können Sie manuell über einen Klick laden.

    Die Auswahl der Abfrage von Google Maps wird als Cookie hinterlegt. Dieses wird nach 30 Tagen automatisch gelöscht und Sie erhalten die Anfrage erneut. Weiterhin wird ein Cookie angelegt, wenn eine Google Maps Karte geladen wird. Dieses wird nach Verlassen der Seite gelöscht. Weitere Cookies werden nicht gespeichert.

Sie können Ihre Entscheidung hier jederzeit widerrufen: Datenschutz. Impressum

Zurück