Tiergestützte Therapie

Spielerisch lernen durch den Kontakt zu Tieren

Tiergestützte Therapieverfahren zählen zur Alternativmedizin und können Menschen bei der Bewältigung von psychischen und neurologischen Erkrankungen, seelischen und geistigen Behinderungen sowie bei Problemen im sozialen Umfeld helfen und durch die Nähe zum Tier das Wohlbefinden und die Lebensqualität steigern.

Therapie mit Hund

Hunde haben ähnliche soziale Strukturen und Bedürfnisse wie wir Menschen. Sie sind sehr einfühlsam, anpassungsfähig, und suchen Kontakt zu anderen Sozialpartnern.
Hunde genießen Aktivitäten mit Menschen, wie z. B. Spielen oder Schmusen. Durch den spielerischen Umgang mit dem Tier können Verhaltensweisen antrainiert werden und somit Fortschritte im physischen, psychologischen und sozialen Bereich erzielt werden sowie zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens beitragen.

Der professionelle Einsatz eines Therapiehundes kann einem erfahrenen Therapeuten bei folgenden Punkten große Unterstützung bringen:

  • Förderung, Anbahnung der zwischenmenschlichen Interaktion
  • Kontaktaufnahme zum Patienten
  • Ausdruck von Gefühlen durch Mimik und Gestik
  • Förderung der Kommunikation und der Sprache
  • Aufbau unterschiedlicher Beziehungen zum Menschen
  • Erlernen des angepassten Verhaltens, Regelverhalten

Therapie mit Pferd

Die tiergestützte Therapie mit Pferd macht sich den Effekt zu Nutze, der Menschen Wahrnehmungsprozesse intensiver erleben und verarbeiten lässt. Daraus können neue Wahrnehmungen entstehen und verinnerlicht werden. Dies kann sich auf die körperliche, geistige sowie seelische Entwicklung positiv auswirken. Oftmals wird beobachtet, wie bei Klienten verschiedener Altersgruppen spontane Freude, Faszination sowie das Ansprechen von unterschiedlichen Gefühlen ausgelöst wird.

Der geschulte Therapeut nutzt beim therapeutischen Reiten folgende aktivierende Förderschwerpunkte, die durch das Pferd beim Klienten ausgelöst werden können:

  • Förderung der Körperwahrnehmung, z. B. Gleichgewicht, Körperstellungen
  • Steigerung der Sinneswahrnehmung, z. B. sehen, hören, fühlen
  • Lernen und Verarbeiten von Gefühlen, z. B. Freude, Mut, Neugier
  • Anbahnung von Kommunikation, z. B. Sprechen, Gestik
  • Erlernen von Verhaltensregeln, z. B. Umgang mit Menschen und Tieren

Weitere Themen

Datenschutz

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Informationen finden Sie unter Weitere Informationen.

Bitte wählen Sie eine Option um fortzufahren.

Die Auswahl wurde gespeichert.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Um fortzufahren, bitten wir Sie eine Option auszuwählen. Im Folgenden finden Sie nähere Informationen hierzu.

  • Google Maps Karten (inkl. Cookie) automatisch laden:

    Die Google Maps Karten werden automatisch geladen, wenn Sie die Seite aufrufen.

    Die Auswahl der Abfrage von Google Maps wird als Cookie hinterlegt. Dieses wird nach 30 Tagen automatisch gelöscht und Sie erhalten die Anfrage erneut. Weiterhin wird ein Cookie angelegt, wenn eine Google Maps Karte geladen wird. Dieses wird nach Verlassen der Seite gelöscht. Weitere Cookies werden nicht gespeichert.
  • Google Maps Karten (inkl. Cookie) manuell laden:

    Die Google Maps Karten können Sie manuell über einen Klick laden.

    Die Auswahl der Abfrage von Google Maps wird als Cookie hinterlegt. Dieses wird nach 30 Tagen automatisch gelöscht und Sie erhalten die Anfrage erneut. Weiterhin wird ein Cookie angelegt, wenn eine Google Maps Karte geladen wird. Dieses wird nach Verlassen der Seite gelöscht. Weitere Cookies werden nicht gespeichert.

Sie können Ihre Entscheidung hier jederzeit widerrufen: Datenschutz. Impressum

Zurück